Beiträge

Du liebst Fisch? Dann treffen wir mit diesem Rezept genau deinen Geschmack!

Die TCM teilt Lebensmittel hinsichtlich ihrer thermischen Wirkung ein. Der Griechische Salat gilt als kühlend – also ein ideales Rezept für heiße Sommertage.

Mit diesem Rezept holst du dir Urlaubsgefühle nach Hause.

Dieses Gericht ist ein leichtes Sommergericht mit wenig Fett, hochwertigem Eiweiß und jede Menge Vitaminen.

Bulgur zählt zu den guten Säurebildnern und ist zudem sehr nährstoffreich.

 

Zutaten 

  • Rinderfilet
  • Olivenöl
  • Senf
  • Beilage: Salat, Grillgemüse oder Bratkartoffeln
  • Pure Pepper & Spice

Zubereitung 

Rinderfilet in Scheiben schneiden und trocken tupfen. Mit pure PEPPER & SPICE würzen, mit Senf einreiben in Öl einlegen und im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen (dadurch wird das Fleisch mürb und zart)! Das Rinderfilet in einer Grillpfanne beidseitig in Olivenöl schön braun anbraten, dann im Rohr bei nicht ganz 100 Grad rasten lassen. In der Zwischenzeit kann man sich die Beilage zubereiten wie Salat, Grillgemüse und Bratkartoffeln. Vor dem Anrichten nochmal kurz in heißer Butter mit Kräutern schwenken.

 

Salat ist gesund, kalorienarm, lecker und man kann ihn in mindestens hundert verschiedenen Variationen zubereiten. Der Klassiker bei uns, vor allem im Sommer, ist der Salat mit Hühnerfilet. Ein figurfreundliches Rezept mit ein bisschen extra Spice haben wir hier für euch. Lasst es euch schmecken!

Zutaten für 1 Portion:

Zubereitung 

Salat in mundgerechte Stücke reißen. Gurke und Tomate in Scheiben schneiden. Balsamicoessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Dijonsenf und PURE FRESH SALAD zu einem Salatdressing verrühren. Salat, Gurken- und Tomatenscheiben mit dem Dressing durchmengen. Hühnerbrust in Streifen schneiden, mit PURE SPICE IT UP würzen, in Olivenöl braten und auf den Salat geben.

 

Die Zucchini ist aus unserem Speiseplan gar nicht mehr wegzudenken. Sie besteht zwar zum größten Teil aus Wasser, doch sind sie auch reich an Kohlenhydraten, Eiweißen, Ballaststoffen, Natrium, Kalium und Kalzium. Außerdem enthält die Zucchini auch noch Vitamin A und Vitamin E. Aber wir lieben nicht nur die Zucchini sondern auch Kartoffel-Puffer, deshalb haben wir eine Rezept für eine gesündere Alternative vorbereitet. Viel Spaß beim nachkochen!

Zutaten für 12 Zucchini Puffer:

  • 1 kg Zucchini
  • 300 g Kartoffeln
  • 2-3 Eier
  • frische Petersilie
  • Muskat
  • ca. 100 g Mehl
  • 17 g Salz
  • Olivenöl
  • Sauerrahm
  • Pure Fresh Salad

Zubereitung:

Zucchini waschen und grob reiben
Kartoffeln schälen, waschen und dazu reiben, sodass das Verhältnis ca. 1:4 ist
Dann mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken, Petersilie klein hacken und untermischen.
Für eine besser Bindung etwas Mehl dazu geben und 2-3 Eier unterrühren
Mit einem Löffel portionieren, in das heiße Öl gleiten lassen und ausbacken
Einen Probepuffer bei nicht allzu hoher Temperatur in Öl ausbacken
Sauerrahmsauce mit Pure Fresh Salad verfeinern und zusammen mit einem knackigem Salat servieren – fertig!

Tipp

  • Wer mag, kann die Masse vor dem Ausbacken noch mit ca. 50g Crème fraîche verfeinern

Suppen sind nicht nur für kranke Menschen super! Probier doch einmal diese asiatisch angehauchte Suppe mit Chili und Kokosmilch. Der Chili regt den Stoffwechsel an und die Kokosmilch sorgt für ein wahres Geschmackserlebnis. Viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten für 1 Liter Chili-Kokossuppe:

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL frischen Ingwer (gehackt)
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 Msp. Chili
  • Pure Asian Taste
  • 1/8 Liter Weißwein
  • 1⁄2 Liter Gemüsefond
  • 1⁄2 Liter Kokosmilch
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl

 

 

Zubereitung

  • Zwiebel, Knoblauch, Ingwer grob hacken und in etwas Olivenöl langsam anschwitzen. Zitronengras (zerdrückt) und Chili mit dazu geben.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und etwas einreduzieren lassen. Dann den Gemüsefond und die Kokosmilch dazu, 15 Minuten leicht köcheln lassen und das Zitronengras herausnehmen.
  • Das Ganze mit einem Pürierstab durchmixen, durch ein Sieb passieren und mit Salz, Pfeffer und PURE ASIAN TASTE abschmecken – fertig!
  • Tipp: Als Einlage passen wunderbar Garnelenspießchen

Für alle Pasta Fans unter euch haben wir hier ein besonders leckeres Rezept. Es ist super leicht zum Nachkochen, geht schnell und ist auch noch relativ gesund. Also das perfektes Rezept für ein romantisches After-Work-Dinner. Lasse es euch schmecken!

 

Zutaten für 1 Portion:

  • 3 Stück Garnelen (mit Schale ohne Kopf)
  • 10-15dag Spaghettini
  • Olivenöl
  • etwas Knoblauch
  • einen Schuss Weißwein
  • evtl. etwas Gemüsefond
  • Salz & Pfeffer
  • Sherrytomaten
  • gehackte Petersilie
  • pure Meer Flair

Zubereitung:

  • Spaghettini in Salzwasser bissfest kochen, abseihen und lauwarm abspülen
  • Garnelen bis vor der Schwanzspitze halbieren und den Darm entfernen.
  • Danach in Olivenöl anbraten, wer mag gibt etwas Knoblauch dazu, dann mit etwas Weißwein und Gemüsefond ablöschen. Kurz einreduzieren lassen und mit Salz, Pfeffer und pure Meer Flair abschmecken.
  • Die Spaghettini dazu geben und durchschwenken
  • Beim Anrichten mit Petersilie bestreuen und mit einer halbierten Sherrytomate dekorieren (kann man auch unter die Nudeln mischen) – fertig!