Beiträge

Mit diesem Rezept holst du dir Urlaubsgefühle nach Hause.

Bulgur zählt zu den guten Säurebildnern und ist zudem sehr nährstoffreich.

 

Zutaten:

2 EL Sesamöl
2 TL fein geriebener frischer Ingwer
8 gehackte Knoblauchzehen
8 gehackte kleine Schalotten
1 TL gemahlene Kurkuma
2 gehackte rote Chilischoten
4 EL sehr fein gehacktes Zitronengras
400 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
4 fein zerpflückte Limettenblätter
12 längs halbierte Baby-Zucchini
12 Zuckerschoten
12 Champions
400 g fester Tofu, mundgerecht geschnitten
1 EL dunkle Sojasauce
1 EL Limettensaft
Salz und Pfeffer
1 kleine Handvoll grob gehackter frischer Koriander Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:

  • Öl, Ingwer, Knoblauch, Schalotten, Kurkuma, Chilischoten, Zitronengras und die Hälfte der Kokosmilch in der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verarbeiten.
  • die Kokosmischung in einem großen Wok mit Antihaftbeschichtung bei starker Hitze 3-4 Minuten pfannenrühren. Restliche Kokosmilch, Brühe und Limettenblätter hinzufügen. Aufkochen lassen, Hitze reduzieren und ohne Deckel 10 Minuten köcheln lassen.
  • Zucchini, Zuckerschoten, Champions und kleingewürfelter Tofu in einer separaten Pfanne geben und anbraten und danach zur Kokosmischung in den Wok dazugeben.
  • Sojasauce und Limettensaft einrühren, salzen und pfeffern und 3-4 Minuten sanft köcheln lassen.
  • Bei belieben mit Koriandergrün und Basilikum garnieren.